Zusatzbefragung im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung

Durch eine Ergänzung der ärztlichen Schuleingangsuntersuchung (SEU) können Familien systematisch zu ihrem Inanspruchnahme-Verhalten präventiver Angebote befragt werden. Die hieraus gewonnenen Informationen können Kommunen beispielsweise zur Präventionsplanung nutzen. In dem Projektvorhaben sollen daher, zunächst für die beiden Bundesländer NRW und Niedersachsen, die rechtlichen, organisatorischen und politischen Rahmenbedingungen der SEU aufgearbeitet werden. Zudem soll in vier Pilotkommunen ein einfaches Verfahren entwickelt und getestet werden, um eine eigenständige kommunalspezifische Zusatzbefragung in die SEU zu integrieren.

Kooperationspartner
Institut für Medizinische Soziologie
Förderprojekte
Zusatzbefragungen im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung
Förderzeitraum
seit 2019
Förderziel
Pilotierung eines Standardverfahrens zur Ergänzung der Schuleingangsuntersuchung in Kommunen durch Zusatzbefragungen
Einsatz der Fördermittel

Finanzierung von Personal- und Sachkosten am Institut für Medizinische Soziologie sowie Aufwandsentschädigung für teilnehmende Kommunen

Status
Aktuelle Förderprojekte